Die Faktoren, die bei der Wahl einer Massageschule wirklich wichtig sind

Egal, ob du dich gerade erst für den Massageberuf interessiert hast oder schon viel Erfahrung hast, aber mehr über bestimmte Behandlungen lernen möchtest, die Wahl eines Kurses/einer Massageschule bleibt schwierig. In diesem Fall ist es natürlich am einfachsten, mit einem "normalen" Kurs anzufangen, oder du solltest dich wirklich schon für eine bestimmte Nische interessieren.

Viele Menschen entscheiden sich sogar dafür, mit einem Kurs für schwedische Massage zu beginnen, bevor sie zu einem Spezialkurs für eine andere Behandlungsart übergehen. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass du eine breite Basis an Wissen hast und alle Grundlagen beherrschst. Dies ist zwar der beliebteste Weg, um als Massagetherapeut/in anzufangen, aber er ist nicht für jeden geeignet.

Wir gehen vorerst davon aus, dass du dich bereits entschieden hast, welche Art von Behandlung/Therapie für dich am besten geeignet ist. Der nächste Schritt ist dann natürlich, die nächstgelegene Schule von zu Hause aus zu suchen. Das ist besonders wichtig für Menschen, die kein eigenes Auto haben oder nicht viel Zeit haben. Allerdings ist das oft nicht der wichtigste Faktor, auf den es ankommt, es sei denn, du hast wirklich keine andere Wahl.

Ruf und Hintergrund der Massageschule

Informiere dich über die Schule, ihre Einrichtungen und Mitarbeiter. Sieh dir die Bewertungen über die Schule online an und analysiere die Informationen, die sie veröffentlicht haben. Ist dir jetzt alles klar? Oder sind die meisten deiner Fragen noch unbeantwortet und du bezweifelst, dass sie dir alles beibringen können, was du lernen willst? Ist die Qualifikation, die sie dir anbieten, langfristig geeignet? Vergibt die Schule brauchbare Lizenzen oder hat eine staatliche Anerkennung, damit du offiziell als Masseur/in arbeiten kannst? Oder handelt es sich wirklich nur um einen Grundkurs und du solltest danach einen anderen Kurs besuchen? Im letzteren Fall solltest du die Kosten kritisch prüfen, um zu vermeiden, dass du am Ende viel mehr für Kurse und Ausbildung ausgibst, als du ursprünglich gehofft hattest.

Gerne lies auch unseren Artikel: 6 Schritte zum Masseur/in.

Informiere dich über den Auftrag und die Vision der Schule und überprüfe ihre Richtlinien. Kannst du im Internet Zeugnisse von Absolventen finden? Oder noch besser: Kannst du dich mit einem ehemaligen Schüler/einer ehemaligen Schülerin unterhalten, um herauszufinden, ob es ihm/ihr wirklich etwas gebracht hat? Ob eine Schule wirklich ein Interesse an deinem Erfolg als Masseur/in hat, sollten dir ein paar einfache Fragen verraten.

Ein kurzes Telefongespräch kann schon helfen, mehr über potenzielle Lehrer/innen und ihren Hintergrund herauszufinden. Wenn du der Meinung bist, dass es in deinem Bereich wichtig ist, im Rahmen deiner Karriere auch zusätzliche medizinische Kenntnisse zu erwerben (zusätzlich zu den allgemeinen medizinischen Kenntnissen, die bereits in vielen Kursen vermittelt werden), kann es nicht schaden, einen Lehrer/eine Lehrerin an der Schule zu haben, der/die sich damit auskennt.

Wieviele Lehrer hat die Schule - und wer sind sie? 

massageschool kiezen

Manche Schulen brauchen nicht viele Leute, um erfolgreich zu sein, und kommen auch mit einer kleinen Anzahl von Ausbildern gut aus. Das kann in Ordnung sein, vor allem, wenn du die Massage eher als Hobby betreiben willst. Wenn du aber einen Beruf daraus machen willst, lohnt es sich, einen kritischen Blick darauf zu werfen, ob eine kleine Anzahl von Ausbildern genug Wissen hat und dich genauso gut anleiten kann wie Schulen, die dafür viel mehr Leute zur Verfügung haben. Wenn du dich für eine kleinere Massageschule entscheidest, solltest du dir die Ausbildung und die Qualifikationen der Ausbilder/innen ansehen und nicht nur die Kurse, die sie anbieten.

Als Schülerin oder Schüler hast du wahrscheinlich viele Fragen zu dem Fachgebiet, und dann kann es schwierig sein, genügend Zeit von deiner Lehrkraft zu bekommen. Eine gute Lehrkraft wird sich jedoch immer Zeit für dich nehmen, um deine Fragen zu beantworten. Deshalb ist es eine gute Idee, die Lehrkräfte zu treffen, bevor du dich für einen Kurs oder eine Ausbildung anmeldest. Auf diese Weise kannst du Fragen zu ihren Erfahrungen, Ansichten und ihrer Arbeitsweise stellen.

Wenn in einer Massageschule mehrere Lehrkräfte zur Verfügung stehen, ist es wahrscheinlicher, dass du eine Lehrkraft findest, die deinen Bedürfnissen entspricht. So kannst du leichter einen Lehrer finden, der den Weg, den du gehen willst, bereits gegangen ist. Versuche außerdem herauszufinden, ob die Lehrkräfte neben dem Unterrichten auch in ihrem Beruf tätig sind. So kannst du sicher sein, dass das Wissen, das du erwirbst, auf dem neuesten Stand ist.

Kauf der richtigen Materialien 

Hast du dich entschieden, einen Kurs oder eine Ausbildung zum/zur Masseur/in zu machen? Dann ist es wichtig, dass du die richtigen Materialien kaufst, um das Handwerk zu erlernen. Eine eigene klappbare Massageliege ist besonders wichtig, da du am Anfang oft vor Ort arbeiten wirst.

Bei massageuniversum.de haben wir eine große Auswahl an klappbaren Massageliegen mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und jahrelanger Garantie. So kannst du sicher sein, dass du die Materialien, die du jetzt kaufst, auch langfristig nutzen kannst!

Massagestuhl kaufen: Kompletter Schritt-für-Schritt-Plan (2023)

Massagestuhl kaufen: Kompletter Schritt-für-Schritt-Plan (2023)

Willst du einen Massagestuhl kaufen, den du jahrelang nutzen kannst und den du nicht nach ein paar Monaten wegschmeißen musst? Wir sagen dir, worauf du beim Kauf eines Massagestuhls achten solltest.
Weiterlesen ➔
6 Schritte zum Masseur /in

6 Schritte zum Masseur /in

Wie wird man Masseur/ in? Lies hier die 6 Schritte für einen guten Start!
Weiterlesen ➔
Anti Stress Massage

Anti Stress Massage

Erlebst du viel Stress im Alltag? Dann ist eine Anti-Stress-Massage genau das Richtige, um deinen Stress abzubauen. Mehr dazu kannst du in diesem Artikel lesen!
Weiterlesen ➔

Gerade angesehen